Freitag, 30. September 2016

Eine Woche voller Emotionen

Hallo ihr Lieben,

hinter mir liegt einer Woche voller Emotionen.
Selbstmitleid, Stolz, Wut, Freude, Erschöpfung, Energie, Dankbarkeit... nur ein paar kleine Beispiele meiner Gefühlsschwankungen der letzten Woche - es war die Woche in der ich meine Thesis abgeben musste. Ich kann euch nicht sagen, wie viel Blut, Schweiß, Tränen und Kaffee mich dieses Ding gekostet hat, am Ende war es der reinste Psychoterror... Aber egal, wie auch immer ich es geschafft habe, es ist vollbracht :) 
Endlich habe ich wieder Zeit für Pläne, für Freunde, für alles, was in letzter Zeit liegen geblieben ist...



Meine sieben-Sachen der Woche:

(1) oben: wie bei den Assis habe ich gelebt - das größte Chaos ist beseitigt, der Großputz folgt.
(2) zweite Reihe links: beruhigend, dass es auch bei meiner Nachbarin mit dem Putzwahn zu kleinen "Assipannen" kommt und der Müll versehentlich ein paar Stunden vor der Tür liegt
(3) zweite Reihe Mitte: Verzweiflung pur - der Laptop lädt stundenlang Updates (wirklich!)
(4) zweite Reihe rechts: Holzringe (78 Stück) sind in meinen Besitz gewandert... wozu? Da lass ich mich überraschen ;-) 
(5) unten links: Sonntags-Motivations-Frühstück von der Lieblingsnachbarin vor der Tür gefunden - da läuft doch gleich alles besser
(6) unten Mitte: yeah... mein Baby, meine Thesis.... es ist vollbracht (nein, ich pucke sie eigentlich nicht, die Arbeit, aber da sind Daten drauf, die ich der Internet-Welt gerne vorenthalte)
(7) unten rechts: Feuerwehr der Thesis - last-minute-turbo-Druck... Danke!


Auch meinen Freitagsfüller möchte ich euch nicht vorenthalten ...

1.  Gestern Abend war ich seit gefühlten 1000 Jahren wieder im Jumping und es war einfach mega.
2.  Ob mir langer Zeit Empanadas noch gelingen, werden wir am Sonntag sehen.
3.  Was ist schlimmer, keine Träume zu haben oder seine Träume nicht zu leben?
4.  Die Herbstdeko hat bei mir noch nicht richtig Einzug gehalten - aber es wird Zeit.
5.   Ein leckeres und gesundes Frühstück ist Teil meiner täglichen Routine.
6.  Wenn ich durch meine Nachbarschaft laufe, erlebe ich alle möglichen Gesellschafts- und Lebensformen, wirklich alles querbeet - und das obwohl ich in einem kleinen Ort wohne.
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf den traditionellen Wasenbesuch mit meinen Mädels, morgen habe ich eine Geburtstagswanderung geplant und Sonntag möchte ich nach einem längst fälligen Großputz, einer Dekoaktion Empanadas backen und zu einem Geburtstag gehen!

Was habt ihr geplant? Und wie war eure Woche?
Alles Liebe und ein wundervolles Wochenende. Eure








Freitag, 23. September 2016

Freitag - eine Woche vorbei :)

Hallo ihr Lieben,

wie jeden Freitag gibt es wieder meine sieben-Sachen und Barbaras Freitagsfüller für euch.



(1): Gezittert -  emotional sehr gefordert durch die Technik - Fluch und Segen schlechthin - was ein Schock, dass trotz leuchtender Lämpchen kein Bild zu sehen und kein Geräusch zu hören war. Dazu das Wissen, die Arbeit der letzten Woche nirgendwo anders gespeichert - zu haben. Psychoterror vom Feinsten. Ein Hoch auf Freunde, die alles retten können <3
(2): Geschafft - endlich bitternötige Post erledigt und alle Arbeitszeugnisse der FSJler verschickt
(3): Gefreut - die nächsten drei Wochen arbeite ich im Sparmodus - 4 Tage, 3 Tage, 4 Tage - so lob ich mir das :)
(4): Gewundert - Barrierefreiheit in Tübingen? Interessanter Ansatz...
(5): Gegönnt - Wein und Köfte im Fladenbrot - vön Dönermann gegenüber. Sehr schön assig in Jogginghose und Hausschuhen geholt - manchmal muss das so. 
(6): Gelassen - der Vermieter meint ehemalige feuchte Flecken ohne Anzeichen von Schimmel
(7): Genervt - ständig offene Fenster bei der Arbeit, am Wochenende. 

Kommen wir nun zum Freitagsfüller:

1.  Es mag ja sein, dass verschiedene Charaktertypen beim Arbeiten aufeinander treffen und dies hohe Professionalität erfordert .
2.  Masterarbeit läuft läuft ganz gut .
3.   Das Stichwort ist Zeitdruck auf den letzten Drücker.
4.   Ich liebe meine Hobbys .
5.   Die letzte Person, die ich umarmt habe war eine Freundin, die sich gestern stundenlang mit meinem neuen und kaputten Laptop rumgeschlagen hat.
6.  Sonst hätte ich jetzt kalte Füße.
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Jogginghose, morgen habe ich  viel Arbeit geplant und Sonntag möchte ich fertig werden!



Was waren eure siebe-Sachen diese Woche?
Habt ein wundervolles Wochenende, eure

Freitag, 16. September 2016

und wieder ist es Freitag :)

Hallo ihr Lieben, 

schon wieder ist Freitag und eine Woche vorbei... die Zeit rast...
Da ich euch diese Woche am Mittwoch schon viele Bilder gezeigt habe, fällt mein sieben-Sachen Rückblick was die Bilder angeht eher mager aus, aber das macht nichts. Prinzipiell stand die Woche sowieso eher unter dem Motto `Fernweh´... 

was würde ich geben, jetzt wieder hier zu stehen...
(1): sehr gefreut habe ich mich diese Woche über eine Mail meines ehemaligen Mitbewohners aus Südkorea, mit dem ich drei Monate in Ecuador zusammengelebt habe
(2): wahrscheinlich hat genau das mein schlimmes Fernweh ausgelöst, weshalb ich ständig meine Bilder aus Südamerika anschaue
(3): In Kombination mit meinem Dauer-Ohrwurm wirklich anstrengend...
(4): Dafür wurden Reiseblogs durchforstet und aus ein paar Wunschziele für nächstes Jahr konkretere Pläne entwickelt ja, ich weiß, das ist gerade wirklich nicht förderlich für meine Masterarbeit
(5): Zudem habe ich eine after-Master-to-do-Liste erstellt, damit mir ab Oktober auch ja nicht langweilig wird :)
(6): Außerdem habe ich diese Woche schon so viele Einladungen und Termine bekommen, ich mag es, wenn mein Terminkalender voll und das Leben erfüllend ist.
(7): yeah, die Bilder aus der Fotobox der letzten Hochzeit sind online... was für ein Spaß



So und weil Freitag ist, gibt es mal wieder einen Freitagsfüller

1.  Wenn ich könnte, würde ich die Zeit vorspulen, damit endlich wieder Reisezeit ist.
2. Skyr (so isländisches Joghurtgedönse mit Himbeeren) ist zur Zeit mein Lieblingssnack .
3. Mein Leben wäre einfacher, wenn wenn das Kapitel `Studium´ endlich abgehakt wäre.
4.  Tagebuch schreiben oder lesen (natürlich nur das eigene und in erster Linie das vom Reisen in Kombination mit Fotos)  ist eine schöne Art den Tag zu beenden.
5.   Erste Eindrücke in Kombination mit meinem Bauchgefühl sind zuverlässige Ratgeber .
6.  Vom Karusellfahren wird mir schlecht.
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf einen kurzen Besuch einer lieben Freundin, morgen habe ich außer Studiumszeug nichts geplant und Sonntag möchte ich das Wochenende bei einem Geburtstag ausklingen lassen!

Das war´s von mir, Habt ein ganz wunderbares Wochenende und lasst es euch gut gehen.
Eure

Montag, 12. September 2016

... und schon ist Mitte September

Hallo ihr Lieben, 

bisher habe ich nur einmal bei 12 von 12 von draußen nur Kännchen teilgenommen. 
Bevor ich das erst Mal im August selbst mitgemacht habe, habe ich fleißig in anderen Blogs mitgelesen und umso mehr freu ich mich, dass ich wieder dran gedacht habe und heute fleißig geknipst habe... aber seht selbst:

1) unten rechts: wie jeden Morgen - erst Kaffee, dann alles andere
2) oben rechts: trockenes Gestrüpp überall - obwohl ich die heißen und sonnigen Tage sehr genieße, wäre Regen mal wieder bitter nötig
3) oben links: eine kleine Raupe kreuzt morgens den Weg - gut, dass ich heute besonders aufmerksam zur Arbeit gelaufen bin
4) unten links: wenn man losgeht, während die Sonne erst aufgeht, ist es entweder zu früh oder doch ein eindeutiges Zeichen, dass die Tage doch kürzer werden... 


5) oben links: hoffentlich behält der Glückskeks nicht recht, ich will meine Arbeitsposition nicht wechseln - fühle mich gerade sehr wohl!
6.) oben rechts: Haushaltsunfall - ich weiß nicht, wie oft ich mich an meinem Schäler schon geschnitten habe, aber so eben doch noch nie... aber wenigstes scharf
7.) unten links: nach seltsamen Geräuschen im Hausflur mal durch den Spion gelinst - die Nachbarin putzt, bei Dunkelheit die Terrasse, am Nachmittag das Treppenhaus (warum auch immer, denn obwohl ich wirklich in Schwaben wohne - eine Kehrwoche gibt es in meinem Haus nicht)
8.) unten rechts: Fütterung der Schweinebande - noch ein paar Tage, dann bin ich diese Aufgabe los, dabei waren sie echt nett... 


9.)coben links: da das Projekt Masterarbeit aufgrund gesundheitlicher Probleme noch nicht beendet wurde, ist das nach der Arbeit meine allabendliche Beschäftigung - wie froh bin ich, wenn es endlich vorbei ist.
10.) oben rechts: Wäsche machen - ein Muss, welches keine weiteres Worte bedarf - ach ja, by the way, ich hasse bügeln...
11.) unten links: ein schnelles Käffchen in den wunderbaren Überraschungstassen: `forget love - fall in coffee´ Ja, wo die Tasse recht hat, hat sie recht... 
12.) unten rechts: nicht schön, aber selten - schnelles Abendessen, bevor jetzt wirklich die Masterarbeit auf dem Programm steht.

Wie war denn euer 12. September?

Bis bald, ihr Lieben, eure

Samstag, 10. September 2016

sieben-Sachen 2 und Freitagsfüller

Guten Morgen ihr Lieben,
auch wenn schon Samstag ist, möchte ich euch die sieben-Sachen nicht vorenthalten und auch der Freitagsfüller wird am Start sein :) 


(1) Herrlich - im September noch so traumhafte und laue Sommerabende draußen verbringen zu können, die Solarleuchte erfüllt ihren Zweck - tiptop. 
(2) Wunderschöne Hochzeit einer wunderschönen Braut wurde zu einem wunderschönen Abend *Romantik und Kitsch aus* 
(3) Während eine Freundin in Schottland rumtigert, habe ich die Verantwortung für ihre 4 Schweinchen - bisher klappt es und alle sind wohl auf :)
(4) Sind die Patenkinder zum Frühstück da, wird ein Hörnchen und die Kiwi schnell zum Mund-Monster 
(5) auch sonst sind die zwei Mäuse einfach richtige Zuckerschnecken...
(6) Fernweh nach den Bergen ... Touren angeschaut und überlegt, ob die sich wohl noch machen lassen in diesem Jahr - wir werden sehen...
(7) Blindbooking gebucht, yeah noch 4 Tage Urlaub im Oktober 

Und hier noch der Freitagsfüller von Barbara:

1.  Was meint eigentlich mein Arbeitgeber - warum müssen Schließzeiten fest vorgegeben sein?! da ist man einfach immer so unflexibel was das Reisen angeht... :/
2. Manche Freundschaften mussten so viel durchstehen. Trotzdem  hat sich nichts verändert.
3. Der Begriff `niemals´ zieht sich gerade konsequent durch mein Leben und wird definitiv immer der Lieblingsinsider unter den besten Kolleginnen der Welt bleiben. 
4.  Ob am Ende wirklich immer alles gut wird, ist eine interessante Frage.
5. Die letzten Sommertage sind herrlich und werden in vollen Zügen genossen.
6.  Lillet und Rosé-Schorle sauer sind definitiv die Lieblingsdrinks dieses Sommers.
7.  Was das Wochenende angeht, heute gestern Abend freute ich mich auf einen Grillabend mit meinen Kolleginnen, morgen heute habe ich zwecks bestem Fest des Heimatorts eine Übernachtung bei meiner Mama geplant und Sonntag möchte ich mich und alles drumrum so orgaisieren, dass die kommende Woche erfolgreich wird!

Habt ein tolles Wochenende und lasst es euch gut gehen.
Alles Liebe, eure

Freitag, 2. September 2016

sieben-Sachen 1 und Freitagsfüller

Hallo ihr Lieben,

wieder ist eine Woche vorbei gerast und es ist schon wieder Zeit für einen kleinen Wochenrückblick: welcher hier irgendwie nach und nach regelmäßig immer freitags erscheinen soll:

Die Kategorie sieben-Sachen soll hier jede Woche sieben Dinge der Woche beschreiben, die passiert sind / aufgefallen sind /lustig waren... oder oder oder... am liebsten natürlich mit Bildern :) leider ist das nicht immer möglich, weil ich die Privatsphäre meiner Lieben und natürlich meiner eigenen sehr schätzen möchte.


(1) Freunden eine Freude machen, ist toll - ein Erinnerungsalbum mit JGA-Fotos für die Braut
(2) Ekelhaft: Eine lebende Raupe in meiner Paprika - da hat meine Tierfreundschaft ein Ende 
(3) Zeit für ein Saftschorle - Zeit für Genuss - Terrassenzeit - ewig Sommer wäre schon meins
(4) Arbeit über Arbeit für die bevorstehende Hochzeit einer lieben Freune
(5) mit 2 Wochen Verfrühung kaum zu glauben, aber wahr konnte ich endlich meine Stühle im Möbelhaus holen - ich bin begeistert
(6) Weindorf - gleich zwei mal, mit den lieben Mädels und mit den Kolleginnen... kann man ja mal machen, auch wenn man dabei arm wird
(7) Die Arbeit war diese Woche einfach sehr entspannt und absolut toll... ich bin froh an meinem Job.


Zeit wird es natürlich auch für den Freitagsfüller...

1. Ich bin wirklich froh, an meinen lieben Freundinnen.
2. Dass es anderen in manchen Punkten ähnlich geht, wie mir, finde ich oft sehr beruhigend.
3. Wäre nächste Woche Weihnachten, hätt ich wohl verplant, Adventskalender für meine Patenkinder zu machen.
4. Zuhause eine Jogginghose ist sehr bequem .
5. Wenn ich an Paris denke, fällt mir ein Gespräch mit meiner lieben Kollegin ein.
6. Man nehme etwas vorgekochtes Maismehl, füge die gleiche Menge Wasser dazu , und schon hat man sehr leckere Arepas. Hier seht ihr, was das ist.
7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf endlich mal nichts tun und früh ins Bett gehen, morgen habe ich die Hochzeit einer lieben Freundin geplant und Sonntag möchte ich mich von dieser erholen!

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende und bis bald!
Eure